Regierungserklärung zum Bildungsnotstand

++ Nach eklatantem Corona-Fehlstart der Berliner Schulen fordert CDU-Fraktion Klarheit über Bildungskurs

 

Burkard Dregger, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

 

„Wir fordern Berlins Regierenden Bürgermeister auf, in der nächsten Plenarsitzung (20. August) eine Regierungserklärung zu der desaströsen Schul- und Bildungspolitik seines Senats abzugeben.

 

Das neue Schuljahr beginnt mit einem katastrophalen Fehlstart, geprägt von ungenügender Kommunikation und Vorbereitung. Nach ersten Coronafällen und Schulschließungen herrschte heilloses Durcheinander. Einen Plan B gibt es nicht. Das Missmanagement von Bildungssenatorin Scheeres ausgerechnet in Krisenzeiten ist untragbar.

 

Es brodelt wie noch nie an unseren Schulen, ein breites Bündnis stellt sich gegen Senatorin Scheeres. Es ist höchste Zeit, dass Berlins Regierender Bürgermeister erklärt, wie er die Chancen und die Zukunft unserer Kinder sicherstellen will, statt sich nur um die eigene Karriere zu kümmern.

 

Berlins Eltern und Schüler haben ein Recht zu erfahren, wie wir den Schulalltag in Coronazeiten bestmöglich organisieren. Welche Strategien und Konzepte uns eine bessere Bildung verheißen, wie und wann wir endlich mit dem digitalen Aufbruch starten. Gute Bildung muss in der Regierungspolitik Berlins wieder zur Priorität werden. Eine Regierungserklärung wäre ein erster Schritt.“

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben