++ Gemeinsame Erfolge gegen Corona nicht leichtfertig verspielen

 

Burkard Dregger, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:        

 

„Die notwendigen Beschränkungen und der Lockdown sind leider weiterhin notwendig, wenn auch für viele belastend. So retten wir Menschenleben und bewahren unser Gesundheitssystem vor Überforderung. So kontrollieren wir das Virus und nicht das Virus uns. Die Erfahrungen anderer Länder müssen uns eine Warnung sein: Wo vorschnell gelockert wurde, da ist die Pandemie schnell mit Wucht zurückgekommen.

 

Es war ein Fehler, dass die Ministerpräsidenten im Herbst der Warnung der Bundeskanzlerin nicht gefolgt sind. Daraus müssen wir die richtigen Schlüsse ziehen. Richtschnur kann dabei nicht der Inzidenzwert von 50 sein. Das ist ein falscher Hoffnungswert. Er steht für Kontrollverlust. Wir tun alles dafür, einen dritten Lockdown zu verhindern.

 

Gemeinsam haben wir viel erreicht. Das dürfen wir nicht leichtfertig auf Spiel setzen. Konsequentes Handeln sichert den Erfolg. Daher unterstützen wir die klare Linie der Bundesregierung. Für mehr Transparenz und Rechtssicherheit wäre es besser gewesen, wenn der Regierende Bürgermeister heute seine Politik erklärt und die Vorschläge dem Parlament zur Zustimmung vorgelegt hätte. Dazu fehlte aber möglicherweise der Koalition die Einigkeit.“


 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben